Lehre

Hochschule Kaiserslautern – Fachbereich Bauen und Gestalten

Szenografie im Bachelorstudiengang |2018: Filmische Szenografie. Erzählen mit Bildern

Filme erzählen Geschichten, deren Botschaften sich kommunikativ und emotional im Raum entfalten können. Im Seminar experimentierten die Studierenden zeichnerisch, mit Modellbau und atmosphärischem Licht zu expressionistischen Filmen und zur Filmarchitektur von James Bond. Zudem wurden Storyboards zu den Drehbüchern »Die Vögel« und »Das Leben der Anderen« entwickelt.

Das Seminar wurde in englischer Sprache gehalten
Arbeiten von: Sandra Birkmeier, Shana Fortuna, Kato Deneys

Szenografie im Masterstudiengang | 2018: Szenografie für Ausstellungen und Museen. Storytelling im Raum

Im Seminar kam es zu einer Kooperation zwischen dem Theodor-Zink-Stadtmuseum in Kaiserslautern und dem Masterstudiengang der Innenarchitektur an der Hochschule Kaiserslautern.
Aufgabe war es, mit der Methode des Storytellings, innovative Raum- und Ausstellungskonzepte für das Stadtmuseum zu entwickeln. Präsentiert und ausgestellt wurden die Arbeiten in der Scheune des Museums.

Andrea Rappold: Schatzsuche. Eine interaktive Entdeckungsreise zu den Kostbarkeiten der Zeit
Andrea Rappold: Schatzsuche. Eine interaktive Entdeckungsreise zu den Kostbarkeiten der Zeit
Christin Gegner: K-Town. Auf den Spuren eines ganz gewöhnlichen Tagesablaufs
Lisa Gauß: In der Druckwerkstatt
Lisa Gauß: In der Druckwerkstatt
Melanie Häberle: Kaiserslautern. Eine Stadt im Wandel
Melanie Häberle: Kaiserslautern. Eine Stadt im Wandel
Sandra Birkmeier: Die Amerikaner in Kaiserslautern
Sandra Birkmeier: Die Amerikaner in Kaiserslautern
Silvain L´Hermitte: Lebendige Modelle: Eine interaktive Entdeckungsreise durch die Zeit
Silvain L´Hermitte: Lebendige Modelle: Eine interaktive Entdeckungsreise durch die Zeit

Set Design im Masterstudiengang | 2017: Neue Formen der Szenografie – Wohin entwickelt sich das TV Set-Design?

Besonders die Möglichkeit, analoge, mediale und virtuelle Welten zusammen zu bringen bedeutet einen radikalen Umbruch für Innenarchitekten und Szenografen. Ziel des Seminars war es, diese medialen Möglichkeiten zu nutzen, sie mit analogen Mitteln zu kombinieren um daraus atmosphärisch vier unterschiedliche Studiowelten zu schaffen.

Studiogestaltung – Männer, Frauen, Jugend, Nachrichten | Andrea Rappold
Studiogestaltung – Männer, Frauen, Jugend, Nachrichten | Andrea Rappold
Studiogestaltung – Männer, Frauen, Jugend, Nachrichten | Andrea Rappold
Neue Formen der Szenographie – Wohin entwickelt sich das TV Set Design? | Melanie Häberle
Neue Formen der Szenographie – Wohin entwickelt sich das TV Set Design? | Melanie Häberle
Neue Formen der Szenographie – Wohin entwickelt sich das TV Set Design? | Melanie Häberle
Maja Puzic
Maja Puzic
Maja Puzic

Szenografisches Gestalten im Bachelorstudiengang  | 2017: Kaiserslautern und seine Unorte

Eine szenografische Intervention im Stadtraum

Unorte hat Kaiserslautern viele. Diese galt es aufzuspüren und mit gestalterisch-künstlerischen und szenografischen Mitteln fantasievoll zu verändern. Architektonische Details, missratene Lösungen oder Ungenutztes wurde dabei in den Fokus gerückt, neu wahrgenommen und uminterpretiert.

Kaiserslautern und seine Unorte | Christin Heide
Kaiserslautern und seine Unorte | Christin Heide
Kaiserslautern und seine Unorte | Christin Heide
Kaiserslautern und seine Unorte | Christin Heide
Kaiserslautern und seine Unorte | Danielle Goethals
Kaiserslautern und seine Unorte | Danielle Goethals
Kaiserslautern und seine Unorte | Danielle Goethals
Kaiserslautern und seine Unorte | Danielle Goethals

Szenografischen Gestalten im Masterstudiengang | 2016/17: Narration und Rauminszenierung

Das Seminar führte in die inszenierenden Möglichkeiten der narrativen und szenografischen Raumgestaltung ein. Anhand des Textes »Die fortdauernden Städte I« von Italo Calvino entwickelten Studenten Konzepte und Strategien zur szenografischen und dramaturgischen Umsetzung von Textvorlagen in filmischen Räumen, Rauminstallationen, Ausstellungen, Bühnebildern oder Schaufensterinszenierungen.

Einfach. Weggeworfen. | Anna Ames
Einfach. Weggeworfen. | Anna Ames
Einfach. Weggeworfen. | Anna Ames
Einfach. Weggeworfen. | Anna Ames
Die Lüge – Eine Inszenierung | Lisa Schläfer
Die Lüge – Eine Inszenierung | Lisa Schläfer
Die Lüge – Eine Inszenierung | Lisa Schläfer
Die Lüge – Eine Inszenierung | Lisa Schläfer

Set Design im Masterstudiengang | 2016/17: Fernseh-Set–Design flexibel und multifunktional gestaltet

Aufgabe war es, ein multifunktionales Studiodesign zu entwerfen, das für zwei unterschiedliche Sendungsformate wie etwa einer Magazin- und Abenteuersendung eingesetzt werden kann. Auf der Grundlage möglicher Sendungsinhalte entwickelten die Studenten verschiedene dramaturgische Blöcke wie Anmoderation, Interview, Einspieler und setzten diese in atmosphärisch und räumlich unterschiedlich gestalteten Sets um.

Magazinsendung: Womans World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Womans World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Womans World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Woman´s World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Womans World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Womans World – Abenteuersendung: Myth Traveller | Nadine Arnold, Clara-Luise Nist
Magazinsendung: Welcher Job passt zu mir? – Abenteuersendung: Ja, ich will! | Anastasia Fischer, Lilli Taesler
Magazinsendung: Welcher Job passt zu mir? – Abenteuersendung: Ja, ich will! | Anastasia Fischer, Lilli Taesler
Magazinsendung: Welcher Job passt zu mir? – Abenteuersendung: Ja, ich will! | Anastasia Fischer, Lilli Taesler
Magazinsendung: Welcher Job passt zu mir? – Abenteuersendung: Ja, ich will! | Anastasia Fischer, Lilli Taesler

Set Design im Masterstudiengang | 2016: Die Illusion vom Raum

Im Sommersemester entwickelten Studenten im Seminar Set Design unterschiedliche Regie- und Gestaltungskonzepte für eine neue Jugendsendung. Schwerpunkt war dabei die Gestaltung eines TV-Studioraums, der Illusionen weckt und unter inhaltlich-dramaturgischen und szenografischen Gesichtspunkten inszeniert wurde.

Sheherazade – Ödland verzaubert | Elisabeth Memmer, Stefanie Böhnert
Sheherazade – Ödland verzaubert | Elisabeth Memmer, Stefanie Böhnert
Sheherazade – Ödland verzaubert | Elisabeth Memmer, Stefanie Böhnert
Let´s talk about Psy – Konfrontation mit Angst | Juliet Häfner, Lisa Schwieckert, Carina Wolf
Let´s talk about Psy – Konfrontation mit Angst | Juliet Häfner, Lisa Schwieckert, Carina Wolf
Let´s talk about Psy – Konfrontation mit Angst | Juliet Häfner, Lisa Schwieckert, Carina Wolf
Draussen und nicht Drinnen – Das Outdoormagazin für Mutige | Paulina Mecik, Janina Meissner
Draussen und nicht Drinnen – Das Outdoormagazin für Mutige | Paulina Mecik, Janina Meissner
Draussen und nicht Drinnen – Das Outdoormagazin für Mutige | Paulina Mecik, Janina Meissner
Hin und Weg – Von Erwartungen, Erkenntnissen und neuen Freundschaften | Michelle Heinrich, Julia Wilhelm, Sophie Weinmann
Hin und Weg – Von Erwartungen, Erkenntnissen und neuen Freundschaften | Michelle Heinrich, Julia Wilhelm, Sophie Weinmann